HERSTELLUNG VON SOLARMODULEN


Die OC3 AG fertigt Solarmodule der Marke Solarion mit 6×8 Solarzellen aus kristallinem Silicium. Die Rückseitenfolie der Module bildet eine Folie aus TPO bzw. PVC.

Durch einen umlaufenden Schweißrand und die frontseitig angebrachte Anschlussdose lassen sich diese Module ohne zusätzliche Montagematerialien direkt mit Dachbahnen des gleichen Materials verschweißen. Durch die besondere Art der Montage wird das Solarmodul durch die Dachstruktur unterstützt. Die Dachhaut wird nicht penetriert und durch die nicht aufgeständerte Montage lässt sich ein wesentlich höherer Flächennutzungsgrad erreichen. Diese Art von Solarmodulen eignet sich insbesondere für große Flachdächer von Industrie und Gewerbegebäuden.

Durch die wesentlich geringeren Systemkosten lassen sich deutlich geringere Stromgestehungskosten als mit aufgeständerten Systemen realisieren.

NEUIGKEITEN
OC3 AG
  • SOLARION AG DURCH OC3 AG ÜBERNOMMEN.

  • ZİEL DER FIRMA OC3 AG IST, DASS DAS UNTERNEHMEN IN SOLARANWENDUNGEN IN EUROPA AUF ENERGİETECHNOLOGIEN FOKUSIERT IST.

  • OC3 AG WIRD ENDE DES JAHRES 2016 AUF 40MW/JAHR KAPAZITAET ERREICHEN.

  • DIE MARKE SOLARION AENDERT SEIN GESICHT


UNSERE TECHNOLOGIEN
ENERGIEORIENTIERTE LÖSUNGEN
  • Dünnschichttechnologien

    Die OC3 AG verwendet modernste Beschichtungsverfahren zur Herstellung neuartiger Solarzellen sowie anderer Halbleiter und optoelektronischer Produkte.

  • Thermisches Verdampfen

    Dieses Verfahren zur Beschichtung von hochreinen metallischen Werkstoffen auf unterschiedlichsetn Substraten eingesetzt.

  • Magnetronsputtern

    Durch Magnetronsputtern lassen sich verschiedene Targetmaterialien auf verschiedensten Substraten mit einer Genauigkeit im Nanometerbereich abscheiden.

  • Solarmodule

    Die OC3 AG fertigt Solarmodule der Marke Solarion mit 6×8 Solarzellen aus kristallinem Silicium. Die Rückseitenfolie der Module bildet eine Folie aus TPO bzw.